Vorträge/Lehrerfortbildungen/Poster

Auf der DPG-Frühjahrstagung in Mainz präsentierten Alexander Pusch und Heike Theyßen ein Poster zum Thema "Diagnose und individuelle Förderung beim vorlesungsrelevanten Schulwissen in der fachinhaltlichen Lehramtsausbildung Physik".

Am 12. März und am 20. März 2012 führte Insa Melle erneut in Zusammenarbeit mit Svenja Ostermann und Cathrin Blaes eine Fortbildung für Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe I und II  zum Thema "Diagnose und individuelle Förderung" durch.

Auf der GDM-Tagung Schweiz-Liechtenstein im Januar 2012 in Zürich berichtete Susanne Prediger im Hauptvortrag: "Mathematiklernen in der Zweitsprache" über die Aktivitäten des Projekts I3. Weitere Einblicke in die Aktivitäten des Teilprojekts I3 gab Susanne Prediger  im Rahmen des Workshops  "Diagnostische Kompetenzen als Herausforderung für die Lehrerbildung" an der PH Zürich im Januar 2012.

Im Rahmen der 76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung der DGfE vom 05. bis zum 07. September 2011 in Klagenfurt wird das Projekt dortMINT durch das Poster „dortMINT - Diagnose und individuelle Förderung in der Lehrerbildung" von Stephan Hußmann und Christoph Selter sowie den Vortrag „Wie kann ich Schüler fördern, wenn ich so etwas selbst nie erlebt habe" - Konzepte und Instrumente zur Diagnostik und Förderung von Studierenden im Fach Mathematik im Rahmen des Projektes dortMINT" von Stephan Hußmann und Maike Schindler vertreten. Nähere Informationen über die Inhalte des Posters und den Vortrag erhalten sie hier.

Insa Melle führte am 6. und 16. Juni 2011 gemeinsam mit Svenja Ostermann und Cathrin Blaes eine Chemielehrerfortbildung zum Thema "Diagnose und individuelle Förderung" durch. Die Fortbildung richtet sich an Chemielehrerinnen- und lehrer der Sekundarstufe I und II. Detaillierte Informationen zu den Fortbildungsinhalten erhalten Sie hier.

Alexander Pusch und Heike Theyßen haben bei der DPG-Frühjahrstagung im März 2011 in Münster einen Vortrag mit dem Titel "Instrumente zur Diagnose und individuellen Förderung in der fachwissenschaftlichen Lehramtsausbildung Physik" zum Teilprojekt I1-Physik gehalten.

Auf der EINSTIEG Abi Messe im März in Köln informierten Susanne Schnell und Hannah Busch in einem Bühnenvortrag zum Thema „Lehramt im Bereich MINT" sowie bei einer Talkrunde zum Thema „MINT studieren" über Voraussetzungen zum MINT-Lehramtsstudium, den Studienverlauf und die späteren Jobchancen.

Alexander Pusch und Heike Theyßen haben auf dem Treffen des Arbeitskreises Physikdidaktik NRW im Februar 2011 in Köln einen Vortrag mit dem Titel "Diagnose und individuelle Förderung in der fachwissenschaftlichen Lehramtsausbildung Physik" zum Teilprojekt I1-Physik gehalten.

Ralf Schneider hat auf der Konferenz "Forschendes Lernen - Hochschuldidaktische Konzepte und internationale Perspektiven" im November 2010 in Oldenburg einen Vortrag gehalten.

David-S. Di Fuccia, Hannah Busch, Alexander Pusch und Heike Theyßen haben bei der GDCP-Tagung im September 2010 in Hannover im Rahmen eines Vortragsblockes über das Teilprojekt I1 (Physik und Chemie) in drei Einzelvorträgen berichtet.

Alexander Pusch und Heike Theyßen haben bei der DPG-Frühjahrstagung im März 2010 in Hannover ein Poster zum Teilprojekt I1-Physik vorgestellt.

Das Projekt dortMINT verstärkt die Ausstellung der TU im Dortmunder U mit einem Poster.